Aktuelles

15. September 2020

BinarioUNO im Magazin ModellbahnSchweiz

In der Ausgabe 07 des Fachmagazins "ModellbahnSchweiz" erschien ein sehr guter Bericht über Geist und Tun bei BinarioUNO - viel Spass beim Lesen

icon

06. August 2020

BEMO 0m-Neuheiten eingetroffen

Heute sind die aktuellen BEMO-Neuheiten eingetroffen. Die Lieferung beinhaltet die neuen Hochbord-Güterwagentypen "E" in 4 verschiedenen Varianten. Die Wagen sind vorzüglich gelungen, die Türen sind zu öffnen und laden ein, damit lebendige Verladeszenen an einer Laderampe nachzubilden. Ebenfalls geliefert wurden zwei neue Betriebsnummern des Stahl-Hochbordwagens "Fb" in rotbraun und grau. Nähere Informationen und Bestellinformationen finden Sie unter "Produkte \ BEMO".

04. August 2020

Neu bei uns im Angebot: "Modellbahn Schweiz" - das Magazin

Ab sofort können Sie bei uns das Magazin "Modellbahn Schweiz" erwerben. Wir freuen uns sehr, dass wir in der aktuellen Ausgabe mit einer auf den "Punkt" getroffenen Reportage präsent sein dürfen. Nähere Infos auch auf www.modellbahn-schweiz.net

icon

11. Juli 2020

Eindrücke von der Rhätischen Bahn in den letzten Tagen

In den letzten Tagen sind einige schöne Bilder im Engadin entstanden, die die Rhätische Bahn so zeigen, wie wir sie gerne haben. Viel Freude beim Betrachten.

07. Juli 2020

BEMO 0m-Neuheiten eingetroffen

Heute sind die aktuellen BEMO-Neuheiten eingetroffen. Neben den vier verschiedenen Beladungen für die beiden Hochbordwagen-Typen haben uns auch die beiden neuen COOP-Containerwagen mit den Wechselbhältern "Rüebli" und "Karotte" erreicht. Näheres finden Sie unter "Produkte \ BEMO".

14. Juni 2020

Einblick in die Produktion des Hochbordwagens L3 6603

Die Produktion unseren nächsten Modells, des historischen Dampfzugwagens L3 6603 läuft mit voller Kraft. Am Untergestell sind ein grosser Teil der Anbauteile angebracht, incl. der neu entwickelten Kastenstützen. Am Wagenkasten wird im Moment die Bestückung mit Gussteilen vorgenommen incl. des neu angefertigten oberen Türabschlusses.

01.06.2020

Handmuster des neuen FerroSuisse-Kesselwagens exklusiv bei BinarioUNO zu besichtigen

Ganz "druckfrisch" ist bei uns das erste Handmuster des neuen FerroSuisse-Kesselwagens Za eingetroffen. Der Wagen wird hervorragend detailliert ausgeführt und ist eine wirkliche Bereicherung für die Bildung von aktuellen Güterzügen der Rhätischen Bahn. Es werden insgesamt 5 verschiedene Versionen produziert, nähere Angaben über Verfügbarkeit, Liefertermin und Preisgestaltung erhalten Sie direkt bei FerroSuisse in Krummenau.

01. Mai 2020

Viele neue Messing-Fahrzeuge im Massstab 1:45 eingetroffen

Im Bereich "Produkte / wertvolle Schätze aus Messing" sind einige neue Modelle eingefügt, die aus perfekt gepflegten Sammlungen stammen. Viel Spass beim "gustieren", hier ein paar erste Beispiele:

30. April 2020

Erste Bilder einer Kundenanlage mit unserem Betonschwellengleis

Heute erreichten uns einige Bilder einer im Bau befindlichen 0m-Anlage eines Kunden, der unser Betonschwellengleis auch in Kombination mit Holzschwellen einsetzt, exakt so, wie es auch im Original vorkommt. Herzlichen Dank und Gratulation - wir sind auf die weiteren Baufortschritte sehr gespannt.

17. April 2020

Ätzteile für den Laderaum des L3 6603

Heute sind die Ätzteile eingetroffen, die die Innenseiten des Laderaumes des historischen Dampfzugwagens L3 6603 zieren werden. Bisher wurden diese Details bei noch keiner bekannten Nachbildung dieses Wagentyps umgesetzt. Diese werden zukünftig auch einzeln erhältlich sein, um vorhandenen Modelle den letzten Schliff zu geben.

19. März 2020

Kastenstützen für den L3 6603

Heute sind die äusserst filigranen Kastenstützen für den L6603 eingetroffen. Diese Bauteile werden zukünftig auch fertig lackiert als Zurüstteile erhältlich sein

21. Februar 2020

Weitere Originalabklärungen am historischen Dampfzugwagen C32/C2012

Um die obere Aufhängung des Halbfaltenbalgs für alle Wagentypen zu konstruieren, waren weiteren Massaufnahmen am C32/C2012 erforderlich.

30. Januar 2020

Prototyp für den funktionsfähigen Halbfaltenbalg der 2-Achser der RhB

Um die kommenden und auch schon vorhandenen zweiachsigen Historic-Personenwagen noch näher an den aktuellen Zustand anzunähern, haben wir einen ersten Prototyp dieses nicht von allen als schön empfundenen Anbauteiles entwickelt. Basis ist der Magnetfaltenbalg von ModelRail, der auf originale Höhenmasse gebracht werden wird. Als erstes haben wir die Unterkonstruktion erstellt, die auf der Handbremsseite mit einem massiven Rechteckprofil verstärkt wird. Mit dieser Ergänzung, die an einem Fahrzeug C2012 angebracht wurde, kann nun das Untergestell durchgängig schwarz lackiert werden.

01. Januar 2020

Weitere Originalabklärungen beim offenen Dampfzugwagen L3 6603

Zur weiteren Ausarbeitung unseres nächsten Wagenmodells waren noch einige Massaufnahmen und Bilder erforderlich, vor allem vom Laderaum. Diese konnten wir dankenswerterweise im "Winterschlaf" des Wagens im Depot Pontresina erledigen, so steht der Konstruktion der Ätzteile nichts mehr im Weg.

23.Oktober 2019

KISS Ge 4/4 II in 1:22.5 bei uns im Atelier

Nach intensiver Suche konnte noch eine Maschine der seltenen Ge 4/4 II von KISS im Massstab 1:22.5 ergattert werden. Sie gilt als Basismodell, um unsere Superungsartikel aus dem Massstab 1:45 teilweise auch in dieser grossen Baugrösse anbieten zu können. Als erstes werden die Sandleitungsanschlüsse aus Messing lieferbar sein, die Messing-Gussteile befinden sich im Moment in der Ausarbeitung.

12.Oktober 2019

Binario-Uno auf der "Plattform der Kleinserie 2019" in Bauma

Vielen herzlichen Dank an alle Besucher, Bekannte, Freunde, Partner, Herzblutgenossen, und vor allem an Irene und Enrico Pirovino für das sehr herzliche Gastrecht auf ihrem Stand. Wir haben perfekte Stunden in Bauma erlebt mit einem wirklich überragenden Erfolg und vielen sehr positiven Gesprächen. Neben den teilweise sehr speziellen Zurüsteilen für die Ge 4/4 II in 0m und H0m erfreute sich unser Betonschwellengleis in beiden Ausführungen grosser Beliebtheit, die ersten Einsätze bei Kunden gab es bereits am Samstag Abend. Auch fanden sehr positive Gespräche mit weiteren 0m-Herstellern statt, wobei die Zusammenarbeit weiter intensiviert werden wird. Lassen wir uns alle überraschen, wie sich diverse Gedanken weiterentwickeln werden.

10.Oktober 2019

Unser aktuelles Messemuster entsteht

Durch den nun definitiven Vitrinenplatz konnten wir noch auf den absolut "letzten Drücker" ein Handmuster für unser nächstes Projekt, den "Offenen Dampfzugwagen L3 6603" zusammenbauen. Die Beschriftung ist noch nicht soweit, die Auslieferung der ersten Teilserie ist für das erste Halbjahr 2020 geplant.

03.Oktober 2019

Binario-Uno auf der "Plattform der Kleinserie 2019" in Bauma

Durch viele glückliche Umstände können wir nun ganz kurzfristig mit einer kleinen aber feinen Präsentation unsere Produkte an der diesjährigen "Plattform der Kleinserie" in Bauma ZH zeigen. Besonderer Dank geht neben dem OK an Enrico Priovino, der uns in einer Vitrine Gastrecht gewährt und unsere Produkte auch auf seinem Messestand verkaufen wird. Vorgestellt und angeboten werden alle im Moment lieferbaren Produkte aus eigener Herstellung (Zurüstteile für die Ge 4/4 II in 0m, sowie unser Betonschwellengleis). Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und auf viele anregende Gespräche.

23. September 2019

Betonschwellengleis - es ist vollbracht ;-)

Heute ist ein grosser Tag für uns - die Serien-Schwellen des Betonschwellengleises sind eingetroffen. Wir haben uns entschlossen, das Gleis nicht nur als Bausatz, sondern auch fertig zusammengebau anzubieten. Dafür haben wir eine praktische Vorrichtung entwickelt, mit der der Zusammenbau in kurzer Zeit gelingt.

23. August 2019

"Bremsstock" (Handbremskurbel) im Einsatz in 1:45

Der erste Einbau unserer neuen Handbremskurbeln in 1:45 erfolgt in der neuen Ge 4/4 II 613 von BEMO. Die Bilder geben einen kleinen Eindruck der Wirksamkeit dieses kleinen Umbaues. Erleichtert wird dies durch den durchgefärbten Kunststoff des Formteiles, welcher keine Nachlackierung der grünen Farbe erfordert. Die Optik der gelungenen Maschine wird so noch weiter gesteigert.

23. August 2019

"Bremsstock" (Handbremskurbel) im Einsatz in 1:87

Der erste Einbau unserer neuen Handbremskurbeln in 1:87 erfolgt in eine umgebaute Ge 4/4 II 628, die durch MIRAWO umnummeriert wurde und durch Binario-Uno das entsprechende Finish mit bemalten Zurüstteilen, feinsten Wappen in Nass-Schiebetechnik sowie einem etwas aufgewerteten Führerstand mit einem Handrad und farblicher Abstimmung erhielt. DIe Maschine wurde so von BEMO noch nicht hergestellt und fährt heute auf einer Modellbahn in Genf.

23.Juli 2019

Tafel "Zum Aufkleben" für die Ge 4/4 II / lieferbar

Unser Ätzbetrieb hat wirklich ein auch für ihn aussergewöhnlich feines Bauteil gefertigt. Der lesbare Text ist nur 2 mm lang ! Die Tafel passt zur ModelRail Ge 4/4 II genauso, wie zur Optimierung der BEMO-Maschine, bei dieser passt unsere Tafel exakt über die ab Werk aufgedruckte Nachbildung.

05. Juli 2019

Betonschwellengleis - erste Serienmuster / definitiv

Die Ankunft der ersten Serienmuster aus den Spritzgussformen hat uns sehr erfreut. Die Farbgebung ist schon sehr gut getroffen, die Schienenklammern sind wie im Original schwarz, die Schwelle in einem etwas "speckigen" Betongrau, so wie die Schwellen ab Werk vor dem Einbau aussehen.

09. Juni 2019

"Bremsstock" (Handbremskurbel) für schweizer Führerstände in 1:45 und 1:87

Nachdem absehbar war, dass der charakteristische Bremsstock im Führerstand der neuen Ge 4/4 II von BEMO in 0m an den Tisch angeformt sein wird, wurde schnellentschlossen eine Massaufnahme vorgenommen und das Teil sowohl in 1:45 (0m) als auch in 1:87 (H0m) als glanzvernickeltes Messing-Gussteil entwickelt. Diese beiden Artikel sind ab sofort erhältlich und sind universell für viele ältere schweizer Lokomotivmodelle einsetzbar.

14. Mai 2019

Betonschwellengleis - erste Serienmuster

Die Ankunft der ersten Serienmuster aus den Spritzgussformen hat uns sehr begeistern. Noch lackiert, aber perfekt graviert, mit allen Details nachgebildet lässt sich die kommende Qualität bereits jetzt absehen. Nun geht es an die Feinabstimmung der Materialfarben.

11. Mai 2019

Tafel "Zum Aufkleben" für die Ge 4/4 II

Für ein kleines weiteres Detail der Ge 4/4 II in 1:45 startete die Entwicklung. Es geht um die Tafel "Zum Aufkleben", welche auf dem Batteriekasten zwischen den Drehgestellen angebracht ist. Im Original ist diese Tafel 300 mm breit und 210 mm hoch, was im Massstab 1:45 eine Breite von 6.67 mm und eine Höhe von 4.67 mm ergibt. Der Schriftzug "zum Aufkleben" ist im Original 95 mm lang, im Modell nur noch 2.11 mm. Die Herstellung wird in einem etwas aufwendigeren Verfahren, dem Doppelätzen vorgenommen. Hierbei wird in einem ersten Ätzvorgang der dann noch lesbare Schriftzug eingeätzt, dann wird die Platte erneut belichtet und die Kontur durchgeätzt. Die Tafeln werden mit Stufe 1 verwittert, mit dem hauchdünnen doppelseitigen Klebeband kann diese dann problemlos am Batteriekasten angebracht werden.

27. April 2019

K1 5615 - der RollOut

Heute konnte nun "endlich" der Rollout unseres ersten Güterwagenmodells gefeiert werden. Wichtige Wegbegleiter dieses ersten Projektes waren dazu eingeladen und kamen teilweise von weit her angereist. Wir fühlten uns sehr geehrt aber auch bestätigt, auch die Zeitschrift "LOKI" war durch Ihren Herausgeber Zoltan Tamassy vertreten und wird über dieses wichtige Ereignis berichten.

27. April 2019

Betonschwelle - die Echte ;-)

Am Morgen unseres "Rollout" des K1 5615 wurde durch zwei sehr engagierte Kollegen des Clubs 1889 eine originale Betonschwelle angeliefert, die zukünftig einen eindeutigen Hinweis auf unser Atelier geben wird - grosse Freude - danke an Jonas und Sämi !!!

15. April 2019

K1 5615 - der erste Wagen ist fertiggestellt

Nach sehr intensivem Finishing wurde heute der erste Wagen fertiggestellt - "Freude herrscht !". Die vielen Stunden Arbeit von allen Beteiligten haben sich wahrlich gelohnt.

25. Februar 2019

Sekundärfedern für die Ge 4/4 II / die Teile sind fertig

Andreas Hui aus Ardez hat die Federn nun in der perfekten Fahrgestellfarbe für die Ge 4/4 II lackiert und ganz leicht verwittert. DIe Federn lassen sich ganz einfach ohne Werkzeug austauschen und geben den ohnehin perfekten Maschinen von ModelRAIL den letzten Schliff.

04. Februar 2019

K1 5615 - der erste Wagenkasten ist lackiert

Um verschiedene Passungen zu kontrollieren, wurde vorab ein Wagenkasten im korrekten grau lackiert. Sehr schön sind nun die Ergänzungen im Bereich der Schiebetür und der Lüftungsklappen zu erkennen.

30. Januar 2019

Sekundärfedern für die Ge 4/4 II / erste Rohteile

Der sehr kooperative Lieferant konnte eine erste "Kleinserie" der neuen Federn liefern, deren Masse absolut exakt im Massstab 1:45 umgesetzt werden konnten.

23. Januar 2019

K1 5615 - die Schiebetürführung

Mit den auf 0.3 mm abgekanteten Ätzblechen und weiteren Messingbauteilen wurde die nun insgesamt aus 5 Teilen bestehende obere Schiebetürführung verlötet und als vorgefertigte Baugruppe eingebaut.

19. Januar 2019

K1 5615 - Beginn der Arbeiten

Nach der kompletten Demontage der insgesamt 11 Wagen erfolgen nun schrittweise die Um- und Neubauten, wie hier z.B. der Einbau der Verstärkungswinkel oberhalb der Plattform und in den Ecken der Lüftungsklappen, ebenso entsteht die komplette obere Schiebetürführung neu.

09. Januar 2019

K1 5615 - die Dampfleitung

Zentrales Thema war der Wunsch, die Dampfleitungen voll durchdetailliert und magnetisch kuppelbar zu gestalten. Hierzu wurden die ersten Konstruktionen erstellt.

20. Dezember 2018

K1 5615 - die Signalhalter

Die Signalhalter am aktuellen Wagen sind speziell ausgeführt und werden daher als Messing-Gussteil neu entwickelt.

20. Dezember 2018

K1 5615 - die Ätzteile

Hier die Ätzplatte mit allen Verstärkungswinkeln und der Schiebetürführung, die Serienplaketten werden noch überarbeitet und separat geätzt.

11. Dezember 2018

K1 5615 - die Kastenstützen

Als erstes Gussteil wurden die 4 verschiedenen Kastenstützen konstruiert.

16. November 2018

Betonschwellengleis - Start der Serienentwicklung

Nach den sehr ermutigenden Rückmeldungen in BAUMA, die einerseits den Bedarf erkennen liessen, für die aktuellen Fahrzeuge der Rh B auch den epochenmässig passenden Unterbau zu gestalten, andererseits aber auch klar die preisliche Liga definierten, konnte nur die Gross-Serientechnologie als Produktionsmethode gewählt werden. Die Anforderungen waren klar, das neue Gleissystem sollte mit dem bestens eingeführten FerroSuisse-Gleis kompatibel sein und vom Aufbau her ähnlich einfach konstruiert werden. Die Herausforderungen bestanden nun darin, vor allem die Schienenklammer in Spritzguss-Technologie auszuführen, wobei die Entformbarkeit aus einer zweiteiligen Form gewisse Anpassungen an der Klammer erforderlich machten.

02. September 2018

Sandleitungsanschluss - fertige Teile eingebaut

Nach längerer Pause konnte nun die 629 als erste Maschine mit insgesamt 8 Sandleitungsanschlüssen ausgerüstet werden.

11. Oktober 2018

Betonschwellengleis - BAUMA 2018

Ziel war es, die ersten Musterteile auf der "Plattform der Kleinserie" 2018 in Bauma zu zeigen. In einigen Nachtschichten gelang es, die Displays termingerecht fertigzustellen. Durch die langjährige und sehr positive Beziehung sowohl zu ModelRAIL als auch zu FerroSuisse war es möglich, auf deren Messestand dem Fachpublikum einen ersten Eindruck zu vermitteln.

25.September 2018

Betonschwellengleis - die ersten Musterteile

Die ersten Musteteile kommen, die Schwellen im SLA-3-D-Druck entstanden in 2 verschiedenen Materialen. die Schienenbefestigungen in Messing mit durchbrochenen Federklammern

21.September 2018

Sekundärfedern für die Ge 4/4 II

Bei einer Führung durch die  HW in Landquart konnten nun bei einer ausgebauten Feder eines Tauschdrehgestells die exakten Masse ermittelt werden.

04.September 2018

Betonschwellengleis - die Umsetzung beginnt

Erste 3-D-Konstruktion nach Originalvorlagen des Herstellers und des VöV (Verband öffentlicher Verkehr Schweiz). Die Schienenbefestigungen werden in Messing-Feinstguss hergestellt, die Prototypen der Schwellen an sich entstehem im 3-D-Druck - SLA-Verfahren.

01.September 2018

Neue Sekundärfedern für die Ge 4/4 II in 0m

DIe für mich und viele Fans sehr charakteristischen Sekundärfedern wurden bis jetzt bei verschiedenen Herstellern noch nicht exakt massstäblich nachgebildet. Nun beginnt die Suche nach den exakten Massen und einem Hersteller.

18. August 2018

Sandleitungsanschluss / erste Teile

Hier nun die ersten Teile mit bereits angelöteter Druckluftleitung D=0.3 mm

18. März 2018

K1 5615 - die Ausgangsmodelle

Nach einer intensiven Besprechung mit Karlheinz Walser von ModelRail konnte ich mit grosser Unterstützung an's Werk gehen und eine grosse Stückzahl ähnlicher Wagen als Ausgangsbasis übernehmen

18. März 2018

K1 5615 - die Idee

Auf den diversen historischen Fahrten des Clubs 1889 ist nahezu immer der schöne gedeckte Güterwagen K1 5615 eingereiht. Eine Nachbildung im Modell reizte mich schon lange, nun galt es abzuklären, welcher Aufwand notwendig sein würde, dieses Modell in die Baugrösse 0m umzusetzen. Im ersten Ansatz habe ich nur ein Modell für mich bauen wollen, musste aber bald feststellen, dass es dazu eine Vielzahl an neuen Teilen braucht, deren Herstellung für nur ein einziges Modell wirtschaftlich nicht besonders interessant schien.

10.Mai 2014

Betonschwellengleis - die Idee

Anlässlich der Feierlichkeiten "125 Jahre Rhätische Bahn" konnte ich im Cargo-Bereich in Landquart die ersten Aufnahmen der Originalschwellen erstellen

05. Juni 2018

Sandleitungsanschluss für die Ge 4/4 II in 0m

Bei allen Serien der wunderbar gelungenen Ge 4/4 II von ModelRAIL sind die Sandleitungen nur am Drehgestell fixiert und nicht am Rahmen unter den Sandkästen. Hier beginnt nun die Entwicklung eines kleinen aber wirkungsvollen Messing-Gussteiles, welches eine einfache und selber zu montierende Ergänzung für die Modellbahner werden soll, die es ganz besonders genau nehmen. Diese Bauteile werden voraussichtlich auch bei der neuen Ge 4/4 II von BEMO passen, sollten diese an den Modellen fehlen.